Kreislauf fürs Klima –
mit dem XRGI® 15 BIOGENIC

Das XRGI® 15 BIOGENIC schafft ein zirkuläres und nachhaltiges Energiesystem.

Das Blockheizkraftwerk XRGI® 15 BIOGENIC von EC POWER nutzt biogene Gase zur Erzeugung von Strom und Wärme vor Ort. Es kann überall eingesetzt werden, wo Biogase entstehen und aufgefangen werden – vor allem in der Landwirtschaft, bei der Abwasserreinigung, in Verwertungsanlagen für Lebensmittelabfälle und auf Deponien.

  • Leistungsbereich 36,7 kWth und 14,5 kWel
  • Kaskaden von bis zu 4 XRGI® möglich
  • Max. Vorlauftemperatur bis zu 83 °C
  • Hohe Effizienz (A+++), auch im Teillastbereich
  • Antriebsenergie: Klärgas, Biogas, Deponiegas

Nutzen Sie Biogase aus Ihrem Abfallprodukt

zur Energieversorgung.

Der Abwasserkreislauf
als Energielieferant

Biogene Gase entstehen auf natürliche Weise bei der Abwasserentsorgung. Mit dem XRGI® 15 BIOGENIC können Sie dieses Abfallprodukt vor Ort in Wärme und Strom umwandeln.

Energieeffizienz statt
Verschwendung

Organische Abfälle machen den größten Anteil am weltweit anfallenden Müll aus. Mit dem XRGI® 15 BIOGENIC lassen Sie diese nennenswerte Energiequelle nicht ungenutzt.

Biomasse: Eine Energieressource, die sich lohnt.

Tierische Abfälle sind eine wertvolle, aber oftmals ungenutzte Ressource. Erschließen Sie diese Ressource und produzieren Sie mit dem XRGI® 15 BIOGENIC umweltfreundliche Energie.

Vier Erfolgsfaktoren des XRGI® 15 BIOGENIC

Grüner Strom vor Ort:
Die Gase aus Ihrem Bioabfall werden im hocheffizienten Motor des XRGI® 15 BIOGENIC verbrannt. Der Motor treibt einen Generator an, der elektrischen Strom erzeugt.

Grüne Wärme vor Ort:
Bei der Verbrennung der Biogase im XRGI® 15 BIOGENIC entsteht auch Wärme. Diese wird in die Biogasanlage zurückgeführt, um eine optimale Temperatur für den Gärprozess und hohe Gasausbeuten zu gewährleisten.

Hochwertiger Dünger:
Die Biomasse, die nach der Gaserzeugung übrigbleibt, ist ein hochwertiger Dünger und deutlich verträglicher für Böden und Gewässer als Rohgülle. Er wird von Pflanzen leichter aufgenommen und es gelangt weniger Nitrat in den Biokreislauf.

Besserer Geruch:
Die Restbiomasse riecht nicht so stark wie Rohgülle – denn die organischen Verbindungen, die für Geruchsbelästigung sorgen, verflüchtigen sich bei der Biogasproduktion.

Umdenken

Vom Abfall zum wertvollen Rohstoff

Dekarbonisieren

Fossile Brennstoffe werden durch CO2-neutrale ersetzt

Sparen

Vorhandene Ressourcen werden nachhaltiger genutzt

Fallstudie

CaseStory_Biogenic_Abwasser

Abwasser liefert Eigenstrom

KWK IN KLÄRANLAGEN Mit Blockheizkraftwerken lässt sich das bei der Abwasseraufbereitung anfallende Faulgas zur Stromerzeugung nutzen. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch den Gemeinden, die Ausgaben für Strom senken können. Wie viel der Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung in Klärwerken bringt und welche Kosten sich Kommunen sparen können, erläutert der folgende Beitrag.

> Weiterlesen

Sie möchten eine Beratung?

Ich interessiere mich für


Datenschutzhinweis

Bitte addieren Sie 3 und 6.

* Pflichtfelder